SKK1982 - Internetpräsenz des Schachklubs 1982 Klingenberg e.V. - Home

Live-Blitz-Partie powered by playchess.com

 

 

VM Erwachsene Runde 9

 

Letzte Änderung: 16. September 2017, 12:44

 

Freitag, 15.09.2017, Freundschaftsspiel gegen SpVgg Stetten

 

Heute ist es an unseren Freunden aus Stetten uns zu besuchen zum Schachspiel.

Wir spielen seit einigen Jahren abwechselnd einmal im Jahr in Stetten bzw. in Klingenberg

einen kleinen Vergleichskampf vor Beginn der Runde aus.

An 9 Brettern wurde auch heuer wieder freundschaftlich aber mit großem Ehrgeiz um

die besten Züge gerungen. Knapp konnten wir mit 5:4 die Oberhand behalten.

 

Die Ergebnisse: (Klingenberg zu erst genannt)

 

Tobias Kuhn – Alexander Wurm 0.5 : 0.5

Klaus Kraich – Lena Wisheckel 1 : 0

Jürgen Wambach – Thomas Deißenberger 0 : 1

Mirco Süß – Johannes Schneider 1 : 0

Thomas Becker – Sebastian Kunert 1 : 0

Christoph Schäfer – Thomas Sauer 0.5 : 0.5

Yannik Postendörfer – Wolfgang Krebs 1 : 0

Eckhard Zöller – Herbert Deißenberger 0 : 1

Antonio Pisano – Ulrich Wohlfahrt 0 : 1

 

Es hat allen großen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf den Vergleichskampf

im nächsten Jahr in Stetten!

Die Spieler der ersten Mannschaften müssen nicht so lange warten. In der RLNW heißt

es am 10.12.2017 Stetten vs. Klingenberg.

 

 

Klaus Kraich

 

 

Buchener Kurzopen vom 8.-10.September 2017

 

Das Buchener Kurzopen fand in seiner sechsten Ausspielung - wie alljährlich - im Haus am Platz, dem Hotel „Prinz Carl“ in gediegenem, schallschluckenden, Teppich dekorierten Rahmen statt.

Die Atmospähre, ruhig und konzentriert, die Turnierleitung bewährt in den Händen des Schachglobetrotters und Großmeister - Organisators Karl-Heinz Eisenbeiser. Dazu ein souverän- kompetenter Schiedsrichter Roland Schmitt, der wohltuend unaufgeregt durch seine Unauffälligkeit auffiel.

So mutierte das fünfrundige Kurz Open beinahe zum Kur Open, wären da nicht die anstrengenden Partien…

Der Schachklub Klingenberg ist seit ehedem in Buchen stark vertreten. Von den sieben Teilnehmern erwies sich am Ende Robert mit 3,5 Punkten und dem achten Rang inklusive Ratingpreis <= 2000 DWZ unter insgesamt 46 Teilnehmern am stärksten. Ein Eindruck, der sich bestätigt, wenn man seine Partie gegen den nur ein Jahre älteren Jungstar Adrian Gschnitzer, mit ELO 2351 ein Schachschwergewicht, hernimmt. Das Glanzstück gelang ihm dabei gerade in seiner einzigen Verlustpartie, in der er sich mit dem Favoriten ein munteres Gefecht lieferte und nach dem Bauernopfer 23.-g4 mittels folgenden 24.-Lxd4 gar in Vorteil kommen konnte. Nach Auslassen des notwendigen Läufertausches neigte sich letztlich die Waagschale zugunsten des Walldorfer Oberligaspielers.

Jürgen reihte sich mit drei Punkten ebenfalls in die positive Punkteausbeute der Klingenberger ein. Sindy, Klaus und Fred erzielten 50%, wobei Sindy gegen stärkste Gegnerschaft sicher den besten Eindruck hinterließ. Sie erreichte ein Remis gegen den Buchener Bernd Reinhardt (ELO 2199) und stand während der Partie schon mit 4 Bauerneinheiten Vorteil auf Gewinn. In Runde drei verteidigte sie zäh ein Damenendspiel mit Minderbauern, in dem sie sich erst im 110. Zug geschlagen geben musste, nur 10 Züge vom Remis entfernt. In der Schlussrunde verlor sie schließlich im "Endspiel" um den Damnpreis der WIM Polina Zilberman aus Rohrbach-Boxberg.

Vater & Sohn Thomas und Oliver Kail rundeten die Klingenberger "Seven" mit 1,5 Punkten mit frischem Spiel in bewährter Manier nach unten hin ab.

Das Buchener Kurzopen ist eine Empfehlung im Schachkalender. Es findet 2018 in der siebten Auflage wieder am zweiten Septemberwochenende statt.

 

Die Turnierseite mit Partien, Download, Tabelle und allen Infos findet man => hier!

Presseartikel zum 6. Kurz-Open: Sieger FM Junesch => dadort!

[KL]

 

 

 

 

 

 

Eigene Homepage, kostenlos erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor dieser Webseite. Verstoß anzeigen

Zum Seitenanfang